Tipps und Tricks fuer authentische Kinderfotos

Aktualisiert: 16. Apr 2019

Kinder sind eines der schönsten, aber auch schwierigsten Motive auf Bildern. Die Kleinen sind ständig in Bewegung und man hat oft nur wenige Sekunden, um den richtigen Augenblick einzufangen.


Location - in einer vertrauten Umgebung


In den eigenen vier Wänden ergeben sich viele schöne Alltagsmomente, die wir zusammen mit Deinen Kindern einfangen können. Viele Ecken im Haus bieten besondere Motive.

In ganz alltäglichen Situationen entstehen die authentischsten Aufnahmen eurer Kinder.




Richtiges Licht - Blitzlicht mögen Kinder meist gar nicht


Bei Innenaufnahmen fotografiere ich die kleinen Wirbelwinde am besten auf einem Bett, Sofa oder Sessel in der Nähe eines Fensters. Also so nah wie möglich an der Lichtquelle! Und am besten in Richtung des Lichteinfalls, also vom Fenster in den Raum hinein. Je mehr Licht, desto heller und schärfer werden die Kinderfotos.




Natürliches Tageslicht – drinnen oder draußen – ist immer schöner für natürliche Kinderfotos als Kunst- oder Blitzlicht.


Wenn ich ein Kinderfotoshooting in der Mittagszeit habe, muss ich meist darauf achten, das die Sonne im Rücken der Kinder ist. Alternativ fotografiere ich die kleinen auch im Schatten. Besonders weich, warm und zart ist die Morgen- und Abendsonne, wie man auf folgendem Bild sehen kann.





Lasst die kleinen einfach sie selbst sein. Erwartet nicht zu viel von Ihnen. Kinder müssen nicht posen. Sie sollen spielen und sich frei entfalten. Völlig egal ob sie verschmiert sind oder die Kleidung nicht richtig sitzt. Es ist egal.

DAS IST LEBEN

12 Ansichten

© 2017 by Ivonne Bauer I Datenschutz  I  Impressum